Was ist Suchmaschinenoptimierung (SEO)?

Einleitung zur Suchmaschinenoptimierung

Mit dem Begriff Suchmaschinenoptimierung bezeichnet man die notwendigen Arbeiten an- und auch außerhalb einer Website, um diese besser (weiter oben) in den Suchergebnissen bei Google und co. zu positionieren.

Warum ist es wichtig, weit vorne in den Suchergebnissen zu stehen?

Es gibt zahlreiche Statistiken, Auswertungen und Berichte zu dem Verhalten der Suchenden in den Suchmaschinen. Welche Suchergebnisse am häufigsten angeklickt werden und wie viele Kunden man daraus generieren kann. Das Fazit ist, wer bessere oder am besten TOP Positionen bei Google erreicht hat klare Vorteile gegenüber der Konkurrenz.
Lesen Sie auch: Warum ist es wichtig in Google gute Positionen zu erreichen?

Was sind die ersten Aufgaben für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung?

Damit man eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung vornehmen kann, sollte man zuerst wissen an welchen Punkten Arbeit auf einen zukommt. Und um zu wissen, was genau an einer Website zu tun ist, damit diese bessere Ergebnisse in den organischen Suchergebnissen in Google und anderen Suchmaschinen liefert, beginnt man bei einer umfassenden Analyse des aktuellen Stands der Website. Das ist die so genannte Onpage und Offpage Analyse.
Das ist für jede Suchmaschinenoptimierung der wichtigste Ausgangspunkt und sollte unter keinen Umständen ausgelassen werden, da man ansonsten zwar viele Tipps die man sich hier und da zusammengesucht hat in die Tat umsetzt, allerdings ist es schwer nachzuvollziehen ob es sich auch für Ihre Seite gelohnt hat.

Zu wissen an welchen Stellen zu Arbeiten ist und welche Aufgaben welche Prioritäten haben ist also mit Sicherheit der richtige Weg um anzufangen.
Man analysiert also zunächst die Website auf allen relevanten Ebenen.

Onpage Optimierung

Zu den Onpage Aufgaben der Suchmaschinenoptimierung gehört zunächst die Analyse des Quelltexts und ob dieser auch W3C Konform und Fehlerfrei ausgegeben wird. Das kann man sehr einfach herausfinden, indem man das W3C Validation Tool verwendet.

W3C Validierung, ob Ihre Seite korrekten HTML-Text ausgibt

W3C Validation Tool Oberfläche
So sieht das W3C Tool aus. An dieser Stelle geben Sie einfach die URL der zu überprüfenden Website ein und achten auf die Ausgabe, welche Ihnen nach kurzer Zeit direkt auf der Ergebnisseite angezeigt wird.
 

Positives W3C Ergebnis

Sollte Ihre Website bereits zu 100% W3C-Konform sein, sieht das Ergebnis so aus:
W3C positives Ergebnis
 

Negatives W3C Ergebnis

Sollten an dieser Stelle Hinweise oder Fehler gezeigt werden, dann sind diese sehr detailiert beschrieben und erklären sehr genau was und an welcher Stelle etwas falsch beziehungsweise fehlerhaft am Quelltext (HTML output) ausgegeben wird.
W3C Fehler im Ergebnis
Hier sollten Sie unbedingt eingreifen und versuchen alle Fehler weitestgehend zu beseitigen. Damit unterstützen Sie die Suchmaschinen beim crawlen (lesen und verstehen) Ihrer Seite. Denken Sie daran: Google ist auch nur ein Programm!

Die HTML-Hierarchie und der CONTENT

Das ist ebenfalls ein wichtiger Punkt bei der Onpage Optimierung. Haben Sie eine korrekte HTML Hierachie der Elemente und Überschriften bei der Umsetzung Ihrer Seite beachtet?
 
Hierarchie: H1 > H2 > H3 > H4 > H5 > H6

 
Haben Sie auch fleissig das eine oder andere Keyword in die Überschriften mit eingebracht?
Wenn ja, wie oft?
 
Man sollte beim erstellen der Inhalte sehr darauf achten, diese hauptsächlich für den Leser zu erstellen und nicht für die Suchmaschinen. Google hat mitlerweile einen sehr ausgereiften Suchalgorithmus, welcher direkt erkennen kann ob die Inhalte für Suchmaschinen geschrieben wurden oder für den Leser.
Früher war es üblich "um gut zu ranken" so oft wie möglich ein bestimmtes Keyword in den Text, die Überschriften und die Metas zu schreiben. Das ist zwar auch Heute noch wichtig, aber es kommt Heute gar nicht mehr gut bei Google an, wenn man es übertreibt. Google kann Sie deswegen auch mit Abstrafungen belegen, was in diesem Fall völlig in die falsche Richtung wirkt. Sie würden dadurch Ihre (meistens) hart umkämpften Positionen in Google verlieren.

Schreiben Sie Ihre Inhalte für Ihre Besucher, nicht für die Suchmaschinen und achten Sie auf eine saubere Gliederung der Inhalte wie Überschriften, Textblöcke, Fettschrift und Kursivschrift.

Um zu überprüfen wie es um Ihre Seitenstruktur steht, gibt es ein Gratis-Tool von SEORCH zum Prüfen der eigenen Website, welches Ihnen viel Auskunft über Ihre Inhalte und weitere Qualitätsfaktoren der geprüften Seite gibt.

SEORCH Gratis Tool

Gratis SEO Tool SEORCH Eingabe

Wir werden in einem kommenden Beitrag mehr über dieses Tool schreiben und Ihnen erklären, was hier zu beachten ist.

Die interne Linkstruktur

Für viele Seitenbetreiber ist die interne Linkstruktur meistens schlicht die Navigation und wird leider nicht weiter beachtet. Das ist allerdings ein Fehler.

Googles Suchalgorithmus basiert auf Links, wie eben das gesamte Internet auch. Wenn es also keine Links zu Unterseiten mit wichtigem Inhalt gibt, können diese auch nicht gefunden werden. Das gilt für die Suchmaschinen und auch für Ihre Besucher.

Man kann ja nicht alle Links in die Navigation setzen?!

Diese Aussage trifft definitiv zu, es würde zum einen für den Besucher sehr schnell unübersichtlich werden und zum anderen gäbe es eben keine saubere Linkstruktur.

Doch man sollte unbedingt darauf achten, auf passenden Seiten relevante Links zu seinen Inhalten zu erstellen. Wenn wir hier in diesem Beitrag über SEO schreiben, dann können wir relevante Beiträge ebenfalls verlinken.
Das hat den Vorteil, dass der Besucher zum einen mehr Informationen über Sie, Ihre Leistung oder Ihre Produkte bekommt und zum Anderen wird dadurch auch Ihre Seite wertvoller.

Auf Sistrix wurde hierzu ein toller Artikel veröffentlicht, welcher sich ebenfalls auf das Google Patent zum Suchalgorithmus bezieht.
Sistrix's Beitrag zur internen Linktruktur

Aber auch hier gilt es nicht zu übertreiben.

Der Inhalt einer Seite (Content)

Schreiben Sie tolle Inhalte. Schreiben Sie vor Allem eigene Inhalte und wenn möglich bebildern Sie diese auch. Wieso sollten Sie sich so viel Mühe geben einen Text zu schreiben?

Das ist ebenfalls sehr einfach zu erklären. Wenn Sie einzigartigen Inhalt verfassen und diesen auch mit schönen oder informativen Bildern belegen und unterschreichen können, helfen Sie zum einen dem Leser Ihre Inhalte zu verstehen und zum anderen steigt die Qualität Ihrer Seite.

Sie möchten sich ja auch im alltäglichen Business von der Konkurrenz abheben oder?
Wenn ja, sollten Sie genau das auch auf Ihrer Internetseite machen. Schreiben Sie über Ihre Kompetenzen, geben Sie kostenfreie Hilfestellungen und Ihre Kunden und Leser werden es Ihnen danken. Zum Beispiel mit Links, welche wieder zu besseren Suchergebnissen in Google führen werden! Man könnte sagen es ist ein geben und ein nehmen. Trauen Sie sich Inhalte zu schreiben. Lassen sie diese eine Weile liegen, lesen Sie sie noch einmal. Korrigieren Sie diese und Sie werden bald bemerken, dass die Inhalte die Sie verfassen immer reifer und qualitativ hochwertiger sein werden.

Stellen Sie sich und Ihr Vorhaben in ein gutes Licht. Überzeugen Sie von Ihrer Leistung und heben Sie sich durch tolle Inhalte von Ihrer Konkurrenz ab!

Aber merken Sie sich bitte folgendes: Kopieren Sie NIEMALS den Text oder Inhalt von Webseiten Ihrer Konkurrenz! Das kann zum einen finanzielle und rechtliche Konsequenzen haben und zum anderen merkt das auch Mr. Google, welcher Sie für den "Contentklau" mit Sicherheit bestrafen wird.

Die Ladezeiten Ihrer Seite (Pagespeed)

Wie lange braucht Ihre Seite um vollständig geladen zu werden?
Lädt Ihre Seite auch korrekt auf Smartphones und Tablets, also auf Mobilgeräten?
Es ist mitlerweile sehr wichtig, die eigene Webseite auf Mobilgeräte zu optimieren und die Ladezeit so gering wie möglich zu halten, damit der Besucher nicht schon beim Warten die Lust an Ihrer Seite verliert.

Achten Sie darauf, dass Ihre Seite schnell und sauber auf allen Geräten angezeigt wird!
Wenn Sie mehr zu diesem Thema erfahren möchten, haben wir auch hierfür einen Artikel für Sie verfasst:
Ist Ihre Website für Mobile Geräte optimiert?

Zusammenfassung

Diese Arbeiten sind enorm wichtig, da eine fehlerhafte und langsame Website es den Crawlern oder auch Spider genannt, schwer macht eine Webseite korrekt zu lesen. Wenn eine Seite also nicht vollständig oder fehlerfrei von den Suchmaschinen verstanden wird, können Sie keine optimalen Ergebnisse erzielen.

Des weiteren muss es für den Benutzer möglich sein, intuitiv und spielend leicht durch Ihre Website zu navigieren.
Man achtet darauf, relevante Themen und Inhalte gut miteinander zu verlinken um dem Besucher somit hochwertige und tolle Inhalte ohne große Umwege zu präsentieren. Ob diese Faktoren gegeben sind kann man sich hierzu mit einigen ganz einfachen Fragen stellen, welche zudem auch leicht überprüfbar sind.
Hier sollten Sie die Fragestellung wieder in 2 Bereiche unterteilen.

Was bieten Sie Ihrem Kunden?

- Welche Leistungen bieten Sie Ihren Kunden?
- Wie würden Ihre Kunden nach Ihren Leistungen suchen?
- Wie können Sie Ihre Kunden tiefer über das gesuchte Thema informieren?
- Welches Ergebnis liefern Sie Ihren Kunden und wie fühlt es sich für Ihn an?

Wie verhält sich Ihr Kunde auf Ihrer Seite?

- Wie lange bleiben Ihre Besucher auf Ihrer Seite?
- Wie oft werden andere, von Ihnen verlinkte Inhalte abgerufen?
- Werden Ihre Inhalte auf anderen Internetseiten, Foren oder Blogs verlinkt?
- Wie hoch ist Ihre Absprungrate (Bounce-Rate)?

Man kann dieses Vorgehen natürlich noch viel weiter ausbauen, es ist aber für den Anfang schon ein guter Ansatz um herauszufinden wie Kunden nach Ihnen suchen. Und wenn Sie gefunden wurden, wie verhalten sich die Benutzer? Sind Sie mit Ihren Inhalten und Informationen hilfreich gewesen?

Google hat für Webmaster und Seitenbetreiber ein tolles PDF Dokument zusammengestellt, in welchem einige SEO Grundregeln besprochen werden.
Google: Einführung in die Suchmaschinenoptimierung

Dieses PDF Dokument umfasst 32 Seiten und gibt Hinweise sowie Regeln welche beim Aufbau einer Website unbedingt zu beachten sind.

1 Antwort

  1. Cooler Artikel, danke für die Infos!

Einen Kommentar schreiben