Workflow Marketing ist Google Partner

Es ist endlich so weit. Wir haben den Google Partner Status erreicht und bestreiten damit eine für uns neue Ära im Bereich des Online-Marketing für Unternehmen und Selbständige.

Was sagt es aus ein Google Partner zu sein?

Wie viele mit Sicherheit bereits wissen, legt Google großen Wert auf Qualität und Zuverlässigkeit.
Durch die hohen Anforderungen an einen Google Partner, welche zum Beispiel aus den Best Practices also den strategischen und qualitativen Anforderungen, einer gewissen Mindestdauer an monatlicher Arbeitszeit mit Google Produkten sowie einem gewissen Kundenstamm und dem damit verbundenen zu verwaltenden Budgets abhängt.

Selbstverständlich sind vorangehende Zertifizierungen und ein tiefes Fachwissen und Kompetenz in Verbindung mit den beworbenen Google Produkten ebenfalls eine Voraussetzung.

Warum man sich für einen Google Partner entscheiden sollten

Im Online-Marketing, speziell bei der Werbung mit Google, kann man in vielerlei hinsicht hohe Zahlen verursachen. Die positiven Zahlen (so nenne ich diese) wie der Absatz, Anzahl an gewonnen Neukunden oder auch andere Conversions wie Anfragen, Downloads etc. gehören ebenfalls zu den positiven Ergebnissen. Gegenüber stehen allerdings die negativen Zahlen wie zum Beispiel die Werbekosten.

Viele Werbetreibende und Unternehmen möchten am liebsten schnell - nein sofort oder am besten schon gestern sehr viel Umsatz mit Neukunden erzielen. Sie erstellen Hals über Kopf ein AdWords Konto, suchen ein paar mehr oder weniger treffende Keywords aus - starten die AdWords Werbekampagne und sind bereits nach kurzer Zeit des mitfieberns sehr frustriert über hohe Kosten, mieserable Ergebnisse und verlieren die Lust am Online-Marketing und der bezahlten Werbung über Google.

Im schlimmsten Fall ist Google dann auch noch das schwarze Schaaf.

Google Partner wissen was sie tun

Die Alternative zu diesem Worse-Case-Szenario wäre es, einen geprüften und zertifizierten "Fachmann" zur Seite zu ziehen. Auch das kostet Geld, allerdings hat man so die Möglichkeit einen Spezialisten zu engagieren, welcher genau weiss was er tut.

In einer AdWords Kampagne steckt sehr viel mehr Arbeit als man denkt. Ich berufe mich hierfür sehr gerne auf einen Artikel, den ich vor Kurzem verfasst habe:
Was ist Google AdWords und wieso sollte man es nutzen?

Man sucht zuerst nach passenden Keywords, also Suchbegriffen welche auch definitiv zum Unternehmen, dem Produkt oder dem Ziel der Werbekampagne passen.
Man schließt wiederrum Keywords aus welche zu irrelevanten Klicks und somit unnötigen Kosten führen.
Man strukturiert die Werbekampagnen, schreibt relevante und korrekte Anzeigen, verlinkt diese auf passende Landingpages und vieles mehr.

All diese Aufgaben gehören in die Hände von Fachleuten, oder zumindest sollten diejenigen welche diesen Aufgaben zugewiesen wurden, alle relevanten Punkte beachten und ebenfalls verstehen was sie tun.

Das ist ein fortlaufender Prozess und benötigt ebenso eine gesunde Pflege. Damit man auch Tendenzen und Prognosen erstellen kann, sollte man diese Werbung auch verfolgen können.

Stellen Sie sich folgende Fragen:
- Was geschieht mit den Kunden nach dem Klick auf die Anzeige?
- Sind die Kunden beziehungsweise die Besucher mit dem Inhalt und der Qualität der Zielseite zufrieden?
- Hat der potentielle Kunden gefunden wonach er gesucht hat?
- Wie hoch sind meine Kosten bis zu einem Abschluss?

Hier könnte man noch viele weitere Fragen stellen. Die Kernaussage soll allerdings sein, dass man nicht nur einfach online Werbung schaltet, sondern diese auch richtig schaltet und vorallem nachvollziehbar macht. Man muss Sie auswerten und überwachen. Denn wenn Sie nicht wissen, was genau mit Ihrem investierten Geld passiert, könnte man es auch einfach... Sie wissen schon!

Workflow Marketing ist Google Partner
Link zum Google Partnerprofil

1 Antwort

  1. Rufen Sie uns an unter +49 1805015490

Einen Kommentar schreiben